Brokeloher- und Scheunen-Klöppeltage 2017


Klöppeltage 2017

Die Braut, die sich was traut
Junggesellenabschied besuchte  Klöppeltage

Zu den 24. Brokeloher Klöppeltagen ist eine besondere Gruppe zu Besuch gekommen. Mehrere Frauen, die einen Junggesellinnenabschied feierten, ließen sich von den Veranstalterinnen Marie-Luise Prinzhorn und Adina Sternemann das Klöppeln zeigen.
Doch nicht nur das: 42 Klöpplerinnen konnten in den Arbeitskreisen von Prinzhorn und Sternemann ein Ornamentdeckchen, ein Tischband oder eine Lampe umklöppeln.
Eine Ausstellung mit vielfältigen Arbeiten der Teilnehmerinnen und Referentinnen lud zum Verweilen und fachsimpeln ein, teilen die Veranstalterinnen mit: „Nur mit den Grundschlägen Halb,- Ganz- und Leinenschlag entstanden kreative, moderne und traditionelle Arbeiten, die auch für Staunen sorgten.“
 Da die Klöppeltage weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt seien, sei ein Junggesellinnenabschied auf das Ereignis aufmerksam geworden, teilen Prinzhorn und Sternemann mit: „ Die künftige Braut sollte das Klöppeln lernen.“
 Die beiden Organisatorinnen waren vorbereitet, als die Braut in der Tür stand und staunend durch die Reihen der Klöpplerinnen schritt. „ Ihre 14 Freundinnen amüsierten sich, als sie zum vorbereiteten Klöppelbrett gebeten wurde. Unter fachlicher Anleitung klöppelte sie ein Lesezeichen mit Herz“, teilen Prinzhorn und Sternemann mit.
Ein kleines Hufeisen als Glücksbringer und einen Flyer vom Löns-Wanderweg in Brokeloh gab es von den Veranstalterinnen obendrauf.
„Wie alle Teilnehmerinnen nahmen auch sie viele gute Eindrücke von Brokeloh sowie Ideen und Inspirationen von den Klöppeltagen mit“ schreiben Prinzhorn und Sternemann.

Klöppeltage2017

© 2001 - 2017
Marie-Luise Prinzhorn
Adina Sternemann

kopf-3